Skip to main content

mindTV - Fernsehen im Kopf

Was man visualisieren kann, kann man auch entfernen.

Ängste? Schulstress? Bettnässen? Schlafstörungen? Allergien?

Sie suchen Hilfe für Ihr Kind? Eine Methode die hilft, und dazu noch tierisch Spaß macht?

Leidet Ihr Kind unter:

Angst vor:

  • Schule
  • Misserfolg
  • Menschen
  • Zahnarzt
  • Monstern
  • Tieren

 

  • Erbrechen
  • Spritzen
  • Fliegen
  • Höhe
  • Einsamkeit
  • Situationen
MindTV in Köln - Hilfe für Eltern und Kinder

Gesundheit:

  • Schmerzen
  • Allergien
  • Heuschnupfen
  • Stottern
  • Asthma

Gewohnheiten:

  • Nägelkauen
  • Daumen lutschen
  • Süchte
  • Essen

Schlaf:

  • Bettnässen
  • Alpträume
  • Schlafmuster
MindTV Methoden in Köln - zufriedene und erfolgreiche Jugendliche

Schulstress:

  • Konzentration
  • Lernfähigkeit
  • Rechtschreibeschwäche
  • Mobbing
  • Motivation
  • Matheprobleme
  • Blockaden
  • Prüfungsängste
MindTV in Köln - Astrid Ritter

Persönliche Entwicklung:

  • Selbstbewusstsein
  • mentale Stärke
  • Eifersucht
  • Schüchternheit
  • Innerer Stress
  • soziale Fähigkeiten
  • Aggressionen
  • Trauer

Bilder sind der schnellste Weg, das Unterbewusstsein direkt zu beeinflussen.

MindTV Therapiemethode in Köln - Fernsehen im Kopf

Was ist mindTV?

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der  Visualisierung.
mindTV spricht in Bildern - die Hauptsache des Unterbewusstsein. Der schnellste Weg Probleme an der Wurzel zu packen und zu entsorgen.

Man nutzt die Vorstellungskraft des Kindes, um seine Sorgen auf spielerische Weise in Objekte umzuwandeln - um sie dann dauerhaft zu entfernen. Ich unterstütze nur die Antworten zu finden, die bereits alle vorhanden sind.

Kinder lieben Fernsehen im Kopf, weil sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen können.

Sie tauchen in ihre Welt, die unbegrenzte Möglichkeiten bietet.

 

 

mindTV ist nicht nur für Kinder eine Möglichkeit Belastungen los zu werden. Erwachsene profitieren genauso von dieser Therapieform.
Es ist  die einfachste und zugleich effektivste Methode negative Gefühle, belastende Emotionen, Angewohnheiten etc. ohne unzählige erfolglose Therapiesitzungen schnellstens zu lösen.

Kinder haben unglaublich viel Spaß dabei und empfinden mindTV nicht als Therapie oder Arbeit. Was vor allem dann von Vorteil ist, wenn unzählige Therapieformen bereits ausprobiert worden sind. Durch die Anregung der Vorstellungskraft ist ihr Kind in der Lage, Zugang zu versteckten Informationen zu erlangen, die nach jahrelanger Gesprächstherapie nicht aufgedeckt werden konnten.

Häufige Fragen der Eltern:

  • Wovor hast Du Angst?
  • Warum kannst du nicht schlafen?
  • Warum kannst Du dich nicht konzentrieren?
  • Warum machst Du immer noch Pipi ins Bett?

Kinder können diese Fragen oftmals nicht beantworten. Sie können Angst, Wut, Langeweile oder Trauer nur fühlen, aber häufig weder erklären oder gar beschreiben. Kinder sind jedoch sehr schnell in der Lage belastendes zu visualisieren, in ein Objekt umzuformen zu verändern oder für immer zu entsorgen.

Kinder lieben Fernsehen im Kopf

mindTV Methode - Kindern helfen, schlechte Gefühle loszuwerden

Mit mindTV können Kinder ihre Gefühle in Form von Objekten ausdrücken, und  so spielend einfach entfernen. Wie gesagt: Was man visualisieren kann, kann man auch entfernen.

Kinder sind begeistert, wenn man sie fragst ob sie Lust haben Fernsehen im Kopf zu schauen. Sie können es kaum erwarten endlich zu starten.

mindTV gibt Kindern das Gefühl aktiv mitarbeiten zu können. Die Begeisterung es selbst geschafft zu haben, stärkt ihr Selbstbewusstsein  immens.

Wenn Sie denken, das Ihr Kind ruhig liegen, über eine lange Zeit die Augen geschlossen halten muss, sich nicht bewegen darf... dann liegen sie falsch.

Kinder sind selbst mit offenen Augen, rumlaufen, sich bewegen trotzdem bei der Sache und arbeiten gemeinsam mit mir erfolgreich an der gewünschten Veränderung.

mindTV  funktioniert bei Kindern mit dem Moment wo sie in der Lage sind zu verstehen, und zu antworten. Ca. ab 4 Jahren. Aber auch Erwachsene können Ihre Themen mit mindTV in Objekte verwandeln und entsorgen.

Erinnerungen können dornähnliche Gefühle haben, die zu lebenslangen Störungen führen. Werden diese entfernt, bleibt nur noch eine neutrale Erinnerung, die nicht mehr belastet.

Wichtige Informationen

 

Kooperation ist wichtig

Ohne den eigenen Wunsch für Veränderung, verschliesst sich ihr Kind und lässt z.B. die Angst nicht los, warum es nachts nicht alleine schlafen möchte...

 

Termine

Da mein Terminkalender sehr voll ist, buchen Sie am besten gleich 2 oder besser 3 Termine im Abstand von 2 Wochen. Die Verarbeitungszeit und Stabilisierungsphase können so eingehalten werden. In dieser Zeit festigen sich Veränderungen und hochgespülte Emotionen legen sich.

 

Ablauf

Nach dem Vorgespräch beginnt die Sitzung. Eltern bleiben nicht im Raum. Kinder fühlen sich freier und ungezwungener ohne die Anwesenheit der Eltern. Sie verhalten sich natürlicher, was zu besseren Ergebnissen führt.

Nach der Sitzung führen wir ein Nachgespräch, wo sie über alles informiert werden, was die Sitzung an die Oberfläche gebracht hat. Selbstverständlich nach Absprache mit Ihrem Kind.

Lassen Sie sich überraschen. Sie werden beeindruckt sein.

 

Erfolgschancen

Die Chancen für eine positive Veränderung ist sehr hoch. Oft sind bereits nach der ersten Sitzung, spätestens nach der 2 Sitzung positive Veränderungen erkennbar. Garantien wären trotzdem unseriös.

 

Kosten

Die Sitzungen werden nach Zeit berechnet. 120,00€/60 Minuten.
Erfahrungsgemäß dauert die Sitzung länger, je Älter die Kinder sind. Es kommt einfach mehr an die Oberfläche, was bearbeitet werden muss.
Planen Sie mindestens 2 Stunden ein. Bitte kommen Sie ohne Zeitdruck. Ihr Kind spürt es.

Die Kosten sind jeweils im Anschluss der Sitzung zu entrichten.

 

 

 

 

 

„Eine Generation, die zunehmend in den besten Lebensjahren mit Burnout zu kämpfen hat, entwirft für ihre eigenen Kinder einen Lebensweg mit noch mehr Tempo, noch mehr Leistung, noch mehr Förderung. Sie funktioniert Kindergärten zu Schulen um, weil sie glaubt, Kinder, die früh Mathe lernen, seien schneller am Ziel.

Moment mal, - welches Ziel?“

Herbert Renz Polster, deutscher Kinderarzt, Wissenschaftler und Buchautor

It is easier to build strong children, than to repair broken adults!! -F.Douglass-